MRT-Untersuchung der Prostata (3 Tesla) ohne Spule im Enddarm

Die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT, Kernspintomographie) der Prostata bei 3 Tesla stellt derzeit die modernste Diagnostik der Prostata dar.

Eine Untersuchung der Prostata in einem 3Tesla MRT ist zu empfehlen, wenn der PSA Wert erhöht ist und/oder schon eine Prostata Biopsie (Probenentnahme) aus ohne Tumornachweis durchgeführt wurde.

Bei gesichertem Prostatakarzinom kann die MRT zur Ausdehnungsbeurteilung durchgeführt werden, da sie die beste Untersuchung ist, um die Ausdehnung des Tumors zu beurteilen und so die optimale Therapie zu planen (Operation – Bestrahlung).

Ein Prostata-Untersuchung im 3T Scanner ist auch als Vorsorgeuntersuchung sinnvoll, da nicht alle Karzinome zu tasten sind und nicht alle PSA positiv sind, und somit unterentdeckt vorhanden sind.

MRT der nieren

MRT der Prostata
(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Wie läuft die Untersuchung ab?

Die Untersuchung wird in bequemer Rückenlage durchgeführt. Eine Spule im Enddarm ist mit den modernsten Scannern nicht mehr notwendig. Die Untersuchung dauert ca. 30 min.

Zusätzlich müssen die Kreatininwerte bekannt sein, um ggf i.v. Kontrastmittel geben zu können.

Was muss der Patient vor der Untersuchung beachten?

Bis zu vier Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben. Kurz vor der Untersuchung sollten sie den Darm und Blase entleeren. Eine Gewebeprobe de Prostata sollte mindestens 6 Wochen vergangen sein, da es durch die Einblutung zu Artefakten kommen kann.

Da die sexuelle Aktivität deutlichen Einfluss auf die Bildgebung und ihre Interpretation hat, scheint es sinnvoll, zumindest 4 Tage vor einer geplanten Untersuchung enthaltsam zu sein.

Welche Medikamente oder Kontrastmittel werden gegeben?

Die natürliche Bewegung des Darms wird mit Medikamenten wie (Buscopan® und Glucagon®) unterdrückt.

Für die Untersuchung der Prostata wird dem Patienten während der Untersuchung ein Standard-MRT-Kontrastmittel gespritzt. Dieses Kontrastmittel ist generell sehr gut verträglich und führt nur in sehr seltenen Einzelfällen zu allergischen Reaktionen.

Welche Patienten dürfen nicht untersucht werden?

Herzschrittmacher, einer Innenohrprothese oder implantierten Medikamentenpumpen können nicht in die MRT. Bei Patienten mit einer künstlichen Herzklappe ist die Untersuchung nur bei 3T MRT tauglichen modernen Klappen durchführbar.

Klären Sie bitte vor dem Untersuchungstermin ab, ob ein nicht MR fähiges Implantat vorhanden ist und bringen Sie den entsprechenden Ausweis mit zur Untersuchung.

Was wird untersucht?

Neben den hochaufgelössten Bildern wird mittels Spektroskopie die chemische Zusammensetzung der Prostata untersucht. Hier können gesunde von kranken Stoffwechselprodukten unterschieden werden. Daneben erlaubt die dynamische Kontrastmitteluntersuchung eine Beurteilung der Durchblutung einzelner Herde in der Prostata, was einen Krebsnachweis erlaubt.

Wie kann man eine Prostata MRT Untersuchung bekommen?

Wir arbeiten eng mit den Urologischen Kollegen zusammen. Diese werden mit Ihnen die Untersuchung besprechen.

Sie können sich auch selbst zu einer Prostata MRT anmelden.

Die Kosten für eine MRT der Prostata liegen bei ca 950 Euro.

Termine können unter 06151/606300 oder 06151/6063025 in der Grafenstrasse 13, 64283 Darmstadt im neuen Fachärztezentrum vereinbart werden.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen ist Prof. Dr. Peter Hallscheidt.
(hallscheidt@raiologie-darmstadt.de)

Unsere Publikation

Erfahren Sie mehr:

Artikel: Früherkennung von Prostatakrebs mit moderner Diagnostik

Artikel "Kernspin-Spektroskopie" - Gesund leben heute, Ausgabe 11/08