Wir stellen uns vor

Die Radiologie Darmstadt ist eine Gemeinschaft von Kolleginnen und Kollegen mit dem Ziel, an miteinander vernetzten Standorten in Darmstadt und Groß-Gerau eine sowohl stationäre als auch ambulante radiologische und nuklearmedizinische Versorgung zu bieten. Dabei besteht die Radiologie Darmstadt sämtlich aus Ärztinnen und Ärzte mit radiologischer Facharztausbildung. Jeder in der Gemeinschaft vertritt ein persönliches Spezialgebiet. Auf diese Weise können wir Ihnen für die verschiedenen Bereiche der klassischen und modernen Bildgebung einen Spezialisten bieten.

Ursprünglich hatten sich im Jahr 1999 die Radiologen Dres. med. Anselm Pottmeyer und Udo Hundt zu einer radiologischen Gemeinschaftspraxis zusammengeschlossen, zu Beginn mit Sitz in der Rheinstrasse in Darmstadt. Es erfolgte im gleichen Jahr der Umzug in die Eschollbrücker Strasse und die Übernahme der ärztlich-radiologischen Versorgung des Agaplesion Elisabethenstift, Darmstadt. Ab 2003 verstärkten der Radiologe Dr. med. Armin Dick und ab 2004 der Neuroradiologe Dr. med. Dirk Brechtelsbauer die Gemeinschaftspraxis.

Parallel dazu führten seit 1991 die Radiologin Dr. med. Anne Brunier und die Radiologen Dres. med. Hilmar Leeder und Ulf Settergren eine radiologische Gemeinschaftspraxis in der Wilhelm-Glässing-Strasse Darmstadt, die im Jahr 2000 an das Alice Hospital Darmstadt verlegt wurde. Das war die Gründung des „Radiologischen Zentrum am Alice-Hospital“ mit Übernahme des radiologischen Versorgungsauftrages des Alice-Hospitals und der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret. 2005 übernahm der Radiologe Dr. med. Lothar Leisten den Kassenarztsitz von Dr. Settergren.

Ab 2006 fusionierten die beiden radiologischen Großpraxen mit Gründung der Gemeinschaftspraxis „Radiologie Darmstadt“. In diesem Jahr übernahm Prof. Dr. med. Oliver Mohrs den Kassenarztsitz von Dr. med. Hilmar Leeder und etablierte die kardiovaskuläre Schnittbilddiagnostik (inzwischen „Cardiodiagnostik Darmstadt“ TBAG).

Mit den Programmverantwortlichen Dr. med. Anne Brunier und Dr. med. Armin Dick eröffnete Mitte 2006 das Mamma-Screening-Zentrum Südhessen mit Hauptsitz am Alice-Hospital.

Die Radiologin Dr. med. Heidrun Krehan-Hettmer betrieb in Groß-Gerau eine radiologische Praxis und schloss sich 2008 der Radiologie-Darmstadt an. Der Praxissitz wurde an das Kreiskrankenhaus Groß-Gerau verlegt mit Übernahme der radiologischen Chefarztfunktion der dortigen Krankenhausradiologie. Im Laufe des Jahres übernahm die Radiologin Dr. med. Marina Rappe den Sitz von Frau Dr. Krehan-Hettmer.

In 2011 eröffnete am Campus Alice-Hospital der neu gestaltete und vergrößerte Hauptstandort des Mammografie-Screening Südhessen, welches die Radiologie Darmstadt mit ihren Programmverantwortlichen Dr. med. Lothar Leisten und Dr. med. Armin Dick bzw. Frau Dr. med. Anne Brunier (stellvertretende Leiterin) leitet. Unter Federführung von Prof. Dr. med. Oliver Mohrs wurde 2011 die Radiologie Darmstadt als erste Praxis in Hessen zur „Akademischen Lehrpraxis für Radiologie“ von der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg akkreditiert.

In 2012 übernehmen die Radiologin Dr. med. Sapideh Pade und Radiologe Dr. med. Henrik Thoms den Kassenarztsitz von Fr. Dr. med. Anne Brunier. Frau Dr. Pade wird zukünftig als Programmverantwortliche gemeinsam mit Dr. med. Lothar Leisten das Mammografie-Screening Südhessen leiten. Zudem verstärkt der Radiologe Dr. med. Holger Lotz das Team.

Als erste Praxis in Hessen etabliert die Radiologie Darmstadt die Kinderradiologie, indem sich die Kinderradiologin Dr. med. Barbara Brecher der Gruppe in 2012 anschließt. Sie baut in Kooperation mit den Kinderkliniken Darmstadt Prinzessin Margaret die Kinderradiologie am Standort Alice-Hospital für die Region auf. Zudem wird das Team verstärkt von dem Radiologen Prof. Dr. med. Peter Hallscheidt, der ein internationaler Spezialist für Abdominelle, Urogenitale und Gynäkologische Radiologie ist. Er leitet den im Sommer 2013 eröffneten neuen Standort im Fachärztezentrum am Klinikum Darmstadt.

Parallel dazu führten seit 1993 die Radiologen Dr. med. Dietmar Müller und Dr. med. Burkhard Jennerjahn eine radiologische Gemeinschaftspraxis in der Grafenstrasse 31 in Darmstadt. Ab Sommer 2013 fusionierte die Gemeinschaftspraxis Dres. Müller & Jennerjahn mit der Radiologie Darmstadt. Die Dres. Müller und Jennerjahn verlegten deren Praxissitz an den Standort Eschollbrückerstrasse, den sie ab diesem Zeitpunkt leiten.

In 2013 erweitert die Radiologie Darmstadt ihr Portfolio und etabliert die Thoraxradiologie als Spezialdisziplin in Südhessen. Dazu stößt Prof. Dr. med. Jürgen Biederer, ein internationaler Spezialist für Lungenbildgebung - zuletzt an der Universitätsklinik Heidelberg, der fortan auch den Standort Gross-Gerau mit Frau Dr. Rappe leiten wird.

In 2016 wird Prof. Dr. med. Matthias Kerl in das Team der Radiologie Darmstadt aufgenommen, der die Spezialdisziplinen Interventionelle Radiologie und Kopf-Hals-Radiologie etablieren und auch die kardiale Bildgebung unterstützen wird. Zudem verstärkt der radiologische Facharzt Herr Dr. med. Thorsten Burkhard die Radiologie Darmstadt insbesondere allgemeinradiologisch und in der Diagnostik der weiblichen Brust inklusive Mammographie-Screening.

In 2017 verabschiedet sich Dr. med. Burkhard Jennerjahn in den Ruhestand. Frau Dr. med. Christine Hartmann, Fachärztin für Radiologie, und Frau Dr. med. Janet Pampe-Addo, Fachärztin für Radiologie und Nuklearmedizin, verstärken das Team der Radiologie Darmstadt.